Spannende Infos & News von den DSAG Thementagen „SAP Solution Manager 7.1/7.2″ aus Würzburg

Am 26.01/27.01.2016 fanden in Würzburg die DSAG Thementage zum Solution Manager 7.1 und 7.2 statt.
Den rund 320 Besuchern wurden dabei exklusive Ein- und Ausblicke in die verschiedensten Funktionen des SAP Solution Manager 7.1 und 7.2 gewährt.

Neben den bekannten Kernthemen wie das Change und Release Management (ChaRM), dem IT Service Management (ITSM), dem Business Process Monitoring und dem Test Management wurden unter anderem auch die mögliche S/4 HANA Integration und Best Practices zum idealen Umstieg auf die Version 7.2 erläutert.

Viele bekannte Funktionen aus dem Solution Manager 7.1 wurden in Version 7.2 verbessert und erweitert.

Logo_SolMan 7.2_eingerücktIm Juni 2016 ist es dann laut SAP PAM Product Availbility Matrix soweit, der neue SAP Solution Manager 7.2 wird wahrscheinlich mit SP3 ausgeliefert. Mit dem neuen Release ändert sich die Sichtweise der Verwaltung und Überwachung des IT Betriebes von den einzelnen Services wie z.B. Technisches Monitoring, Business Process Monitoring, Business Process Analytics etc. hin zu einem Zusammenwachsen der IT Prozesse mit den reinen Business Prozessen, so dass technisches Monitoring und Business Process Monitoring eins werden. Zudem werden die SAP Technologien wie SAP S/4 HANA und SAP Cloud zu einem festen Bestandteil im Portfolio des SAP Solution Managers 7.2. Dabei sollen sowohl die „on-premise“ Lösungen als auch SAP Cloud oder Hybrid Szenarien bei der Migration unterstützen.

Hauptbestandteil des SAP Solution Manager wird die Lösungsdokumentation, die völlig neugestaltet wurde und Sie bei Wartungs-, Upgrade- oder Einführungsprojekten von Beginn an begleitet.

Bei vielen Kunden ist nach wie vor der Maintenance Optimizer (MOpz) das am häufigsten genutztes Werkzeug im SAP Solution Manager. Dieses Werkzeug erfährt eine komplette Runderneuerung und wechselt aus den SAP Solution Manager in die SAP Cloud als „Maintenance Planner“. Hier haben Sie zu jederzeit Zugriff und können Ihre Planung dort direkt durchführen abgeschottet von anderen Kunden.

Grafik_SolMan

Aus SAP Lösungen werden Logische Komponentengruppen, aus Workcentern wird das SAP FIORI Launchpad, über die Sie einsteigen und via “Kacheln” die einzelnen Services wie das Application Operation Dashboard bedienen.

Aus dem Solution Manager 7.1 Dual-Stack wird ein Solution Manager 7.2 NetWeaver 7.40 ABAP und NetWeaver 7.40 Java, SAP CRM und SAP PPM wurden moderat angehoben und als Datenbank bleibt Ihnen die Wahl zwischen dem klassischen Verfahren „Single Database“ oder SAP HANA.

Grafik_SolMan7.1auf7.2

Welche dieser Funktionen für Ihr Unternehmen interessant sein könnte und wie Sie schon heute das Upgrade vorbereiten, verraten Ihnen unsere SAP Berater gerne im direkten Gespräch.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ähnliche Beiträge: