nexQuent erreicht den 3. Platz beim Hackathon – Neptune IMPACT 2022

Im Rahmen des Hackathon auf dem Neptune Impact 2022 der Neptune Software wurde unser Leiter der Anwendungsentwicklung mit seinem Team auf dem Solution Day 2022 in Oslo mit dem 3. Platz ausgezeichnet! Wie erreicht nexQuent den 3. Platz beim Hackathon? Bereits seit einigen Jahren verbraucht die Menschheit viele ökologische Ressourcen und laugt die Erde damit aus. Der Earth Overshoot Day rückt dabei immer näher. Doch auch das Bewusstsein für die Themen Energie, Nachhaltigkeit, Umweltschutz und die Begeisterung für Technik steigt immer mehr an. Unter dem Motto “There is no Planet B” forderte man die teilnehmenden Teams daher auf, eine App zu entwickeln, welche den heutigen Anforderrungen von Nachhaltigkeit und grüner Technik entspricht. Die Entwicklung dieser (Konzept-)Apps vereint die Begeisterung für Technik und das Bewusstsein für das Energiesparen.

Das Ziel:

Eine Energy Saver App (ESAPP) für Unternehmen, welche die Anwender dabei unterstützt, Energie einzusparen. Wesentliche Bestandteile der auf dem Neptune Summit entwickelten App sind:

  • die Beleuchtung im Büro aus der Ferne zu steuern
  • eine Benachrichtigung zu erhalten, falls Sie vergessen, das Licht auszuschalten
  • Warnmeldungen im Falle von Ineffizienz zu erhalten
  • die Möglichkeit, die Helligkeit automatisch auf der Grundlage des Tageslichts einzustellen
  • ferner die Option, weitere IoT Geräte anzubinden (Klimaanlage, Heizungen …)

Der Vorgang:

Die App basiert dabei auf der Neptune Open Edition und verwendet den neuen App Builder für die Skizzierung der Abläufe. Für die Vorkonfiguration der Daten und Länder verwendete man die in der Neptune Open Edition enthaltene Datenbank. Zur Steuerung der Helligkeit und der ON/OFF-Funktion wurde die BULB-API Integriert. Zur Standort-Ermittlung diente die GPS-Funktion des Smartphones und eine frei verfügbare Wetter und Tageszeit-API um zu bestimmen, ob die angeschlossenen Geräte (LED, Klimaanlage, …) überhaupt vonnöten sind.

Das Ergebnis:

Smarthphone mit Screenshot

Das Ergebnis ist eine App, welche das Licht automatisch ausschaltet, sollten die Mitarbeiter dies vergessen und die Menge des Tageslichtes für die automatische Helligkeitssteuerung bestimmen kann. Ebenfalls sammelt die App zusätzliche statische Daten über die Beleuchtungsnutzung und die Energieersparnis für jeden Standort. Mit dieser App erreichte nexQuent den 3. Platz.

Sie haben Fragen zur Neptune DX Platform, zur möglichen Anwendungsentwicklung oder unseren eigenen Tools? Oder wollen sich allgemein über die nexQuent informieren? Schauen Sie gern hier weiter: 

Mehr zur DX Platform erfahren

Experten Termin jetzt Vereinbaren

Schauen Sie gerne auch direkt beim Neptune-Software Impact vorbei.

Ähnliche Beiträge: